Archiv für die Kategorie ‘Trends’

Review Nr.1

Freitag, 08. Januar 2010

pjwall eyes downHeute gibt es die erste Review 2010:

Katherine Mae stellt euch das deutsche Label Prose vor. Die Fotos der Kollektion wirken wie zerknittertes Papier, Seile oder Gardinen.

Frau Shopping war brav und hat vom Weihnachtsmann Lidschatten bekommen. Die Palette Pastel Glory hält was sie verspricht.

Ihr geht gerne ins Kino und mögt euer Kinos ganz besonder? Dann könnt ihr ab sofort eure Lieblingskinos wählen. Auf movipilot findet ihr alle Spielstätten aufgelistet.

Casey Johnson, die millionenschwere Erbin von Johnson&Johnson ist auf mysteriöse Art und Weise ums Leben gekommen. Klatsch&Trasch beleuchtet die Hintergründe.

Einmal rocken, bitte. Shirts die eine andere Sprache sprechen, findet ihr im Dealershop. Das perfekte Outfit für Musikevents.

Affordable Vintage Fashion Fair ist hochwertige Second-Hand Mode. Fraujonason stellt euch diesen Brand vor.

Neues Jahr, neue Dessous? Mizis Madness hat Magic Dessous genau unter die Lupe genommen.

V-Magazin in XL

Donnerstag, 07. Januar 2010

V63_SOLVE-SUNDSBO_06Diese Dame hat ein hübsches Gesicht. Ansonsten sieht man solche Kurven nur in der Dove-Werbung. Seit Brigitte Magermodels aus dem Programm gestrichen hat und bei Mark Frosts Fashionshows kurvige Frauen über den Runway spazieren, eifern nun auch andere Designer und Modezeitschriften diesem Trend nach.

Das V- Magazin hat sich in seiner aktuellen Ausgabe von den Knochengerüsten getrennt und volumige Frauen für die Bildstrecke gebucht. Gibt es bald vielleicht ein Revival der Rubens-Frauen?

Eher nicht, denn der Sinn und Zweck dieser Fotoreihe besteht einzig und allein darin die Geburtenrate anzukurbeln. Weibliche Rundungen sind schließlich das Sinnbild für mütterliche Geborgenheit. Schade, dabei wird es wirklich Zeit sich von den magersüchtigen Models zu verabschieden und zu zeigen, dass Size 0 nur 10-jährigen Mädchen gut steht und erwachsene Frauen krank aussehen lässt. Hoffentlich gibt es in Zukunft trotzdem mehr Fotos auf denen keine Beckenknochen oder Rippen zu sehen sind. Bei Frauen sollten andere Qualitäten herausragen sein.

Foto via: models.com

H&M goes Eco

Mittwoch, 06. Januar 2010

gardenDer schwedische Moderiese lässt dieses Jahr grüner angehen. Am 25. März bringt H&M die ?Garden Collection? auf den Markt. Das besondere an dieser Kleidung ist der Stoff. Die Teile der Kollektion wurden aus nachhaltigem Material gefertigt. Damit baut das Modehaus seine Organic Cotton ? Linie aus. Das Motto der ökologischen Linie ist Hippie-schick. Die Fotos, die im Internet kursieren erinnern stark an die Flower-Power Zeit.

whiteDie Kleider, Shirts, Jeans und Röcke sind zum Beispiel ehemalige PET-Flaschen. Vielleicht legte eine eurer Plastikflaschen den Grundstein für diese Kollektion. Ansonsten verwendeten die Designer Bio-Baumwolle und Bio-Leinen. Auf Chemie wurde fast vollständig verzichtet.

Zudem wurde Tencel verwendet. Dieser Begriff steht für ein Material, welches an Seide erinnert und völlig umweltschonende hergestellt wird.Die Kollektion kann sich sehen lassen. Das Lookbook dürfte bei vielen H&M-Fans für leuchtende Augen sorgen. Nur noch den Winter überstehen und dann geht?s los.

Bilder via: Fashionlovesmusic

Mode Animale

Samstag, 02. Januar 2010

helmo_betes_de_mode_3Die Bilder sprechen eine ganz eigene Sprache. Sie könnten auch einem futuristischen Videoclip sein. Die beiden französichen Graphik-Designer Thomas Couderc und Clément Vauchez wollten die Modefotografie revolutionieren. Die Fotos der Models wurden schon 2006 für die Galerie Lafayette geschossen.

Christophe Urbain steuerte die Fotografien der Tiere für das crossmediale Projekt. Die beiden Graphik-Künstler erhielten Unterstützung aus allen Bereichen der Haute Couture. Die daraus entstandenen Werke, sind sehenswert und eine sehr gute Einleitung für das Jahr 2010.helmo_betes_de_mode_4

“Bete du Mode” heißt der Titel dieser rot – blauen Bildreihe. Übersetzt bedeutet dies “Kreaturen der Mode”. Wie Monster oder seltsame Geschöpfe sehen die Bilder nicht aus. Sie wirken eher etwas befremdend. Zu jedem Model wurde ein tierisches Pendant gefunden. Giraffen, Vögel,  Leoparden und andere Tiere bilden den roten Gegensatz zu den Menschen.

Was wollten die Fotografen, Designer und Graphiker mit diesem Werk aussagen? Sollen die Menschen ihre animalische Natur nicht unterdrücken? Oder sollen wir die Tierwelt mehr respektieren? Der Interpretationsspielraum lässt viel Freiraum

Ultimative Review 53/1

Freitag, 01. Januar 2010

Pj_reviewHabt ihr schon mal gewichtelt? Anmutig zeigt euch auf ihrem Blog welche Geschenke sie erhalten hat.

Lust auf Weihnachtsimpressionen?  Isabelle von bohememusings hat ihre Eindrücke des heiligen Abends auf Bildern dokumentiert.

Im digitalen Zeitalter häufen sich die Fotos. Pcs sind schnell überlastet und auch die externe Festplatte hält nicht immer das was sie verspricht. Admitthought hat einen guten Tipp wie man seine Bilder sicher abspeichern kann.

Manche Designer beschränken sich in der neuen Saison auf schlichte Farben. FnArt war von Kris van Assche Sommerkollektion sehr ernüchtert.

Vintage – Outfits verlieren niemals ihren Charme. Schaut beim Dealer-Shop vorbei und seht euch die rockigen Shirts an.

Weihnachtsgeld kann man im neuen Jahr prima für Fashion verpulvern. Fiebermädchen verrät wofür sie ihre geschenkten Euros investieren wird.

Wie wäre es mit einem Robert Pattinson Film der zur Abwechslung mal nichts mit Vampiren und Werwölfen zu tun hat? Indigoidia findet den Film ?How to be? erfrischend anders.

Habt ihr vor in der nächsten Zeit nach Schweden zu reisen? Gretelsgarden hat ein paar Shoppingtipps für euch.

Ultimative Review 52

Freitag, 25. Dezember 2009


Pj_reviewHouse of Beauty stellte eine Rosenseife vor. Ob sie wirklich wie die Königsblume riecht oder ein schlechtes Imitat ist, lest ihr am besten selbst nach.

Man kann sich in viele Dinge verlieben. In dieser Jahreszeit kann es auch schon mal ein Schal sein. Iflookscouldkill hat ihn nur mit Mühe verliehen.

Charity-Aktionen gibt es zur Weihnachtszeit en masse. Conley ist eine von vielen Labels. Missleelu stellt die Hilfsaktion vor.

Lustige Bildchen gibt es bei In-lust-we-trust. Dort kann man fliegende Models bestaunen .

Kann man die Farbe gelb im Winter tragen? Style ist he alibi ist dieser Frage auf den Grund gegangen.

Das Model Cory Bond wurde für eine Bildstrecke der New York Times fotografiert. Die Fotos gibt es bei Knicken.

Wie sieht ein klassisches Christmas-Outfit aus? Allet ohne Schminke hat die passenden Kleider kombiniert.

Wer auf schlichte Designs steht, sollte dem Dealershop einen Besuch abstatten. Hier gibt es Shirts von Suit.

Aus alt mach Trendy

Montag, 21. Dezember 2009

MUJINoch zwei Tage bis Weihnachten und ihr habt noch immer nicht alle Geschenke zusammen? Nun wird es höchste Eisenbahn, bevor der Zug endgültig abfährt. Vergesst nicht: Wenn das 5. Lichtlein brennt, habt ihr X-Mas wirklich verpennt.

Doch noch habt ihr Zeit. Wie wäre es mit einem ökologisch hochwertigen Präsent. Jedes Mal wenn das berauschende Fest vorbei ist, gibt es immer so viel Müll. Dem kann man schon entgegenwirken, indem man etwas Recyclebares verschenkt.

Das Label Muji produziert Kunst aus gebrauchtem Material. Hier werden Kerzen aus recyceltem Glas hergestellt und Ordner aus alten Milchpackungen gebastelt. Alte Telefonbücher werden in stylische Papierkörbe verwandelt und alte Pappe in schicke Lautsprecher umfunktionert

2007-10-22-mujiMuji ist gegen die Wegwerfgesellschaft und setzt ein Statement, indem die Designer wirklich nur gebrauchte Material für ihre Kreationen verwenden. Das Wiederverwertungskonzept gibt es schon seit den 80er Jahren. Andere Designer könnten sich von diesem Konzept ruhig eine Scheibe abschneiden.

Schließlich verdrecken wir unseren Planeten schon genug. Es wird Zeit zum Umdenken. Ein recyceltes Geschenk ist auf jeden Fall eine ökologische Alternative.

Bilder via: Itreehugger und Ohdeehdo

Ultimative Review 51

Freitag, 18. Dezember 2009

Pj_reviewTwist of Fate hat einen ganz besonderen Filmtipp für euch. Es handelt sich nicht um einen aktuellen Kino-Blockbuster, sondern um einen Oldie. Kirsten Dunst ist die Hauptdarstellerin der Romanverfilmung ?Virgin Suicides?. Ein guter Filmtipp für die Weihnachstzeit.

Bilder, die euch den Frühling zurückbringen, gibt es bei Laelitah von Surrounded anzuschauen. Die Höhlen und Seen sind auf eine magische Art und Weise gebannt worden. Es lohnt sich, die Bilderstrecke genauer in Augenschein zu nehmen.

Der Poncho von Urban Outfitters sieht richtig gut aus. Lost in Fashion überlegt schon die ganze Zeit für dieses blaue Stück edlen Stoff Geld auszugeben. Die Investition wäre auf jeden Fall eine Überlegung wert.

Wie verbringt ihr euren Montagabend? Holly Gray versucht am ersten Tag der Woche zu entspannen und hat ein Rezept für einen süßen Milchshake.

Zur Weihnachtszeit muss man nicht immer nur Geld aus dem Fenster werfen. Man kann viele Dinge selber machen. H.anna hat eine Anleitung für Christbaumfiguren erstellt. Wer mit Nadel und Faden umgehen kann, sollte einen Blick auf den Basteltipp werfen.

Modepilot hat eine gute Geschenkidee. Schokoweihnachtsmänner, Stollen und Spekulatius gibt es genug. Doch Schoko.Matriochkas? Die Kreation stammt aus Frankreich doch dieser Trend wird sicherlich schnell in unsere Lande flattern.

Wer genug von den stressigen Einkäufen hat oder endlich etwas geschenkt bekommen will, sollte am Gewinnspiel von huebschdichauf teilnehmen. Ihr müsst eine Frage beantworten und könnt mit etwas Glück könnt ihr eine Sonnenbrille von F.I.S.H. gewinnen

Und zu guter letzt gibt es noch ein zweites Gewinnspiel. Heiße Dessous von Lascana gibt es bei Twoforfashion zu gewinnen.

Cardigan neu entdeckt

Mittwoch, 09. Dezember 2009
226982

Cardigans ergänzen das Outfit

Außenrum könnte es mit dem Cardigan etwas kühl werden. Schicke Mäntel und Trenchcoats sorgen da für Abhilfe. Für die Uni, den Arbeitsplatz oder das Cafe eignet sich der Cardigan hervorragend.

Die Strickjacken halten euch in kühlen und zugigen Räumen nicht nur warm, sondern sehen auch schick aus. Cardigans sind aber keine einfachen, grob-gestrickten Jacken, sondern hippe Mode-Accessoires. Viele Designer haben den Look der langweiligen Strickjacke revolutioniert. Was früher nur gegen eine Erkältung schützen sollte, ist heute zu einem hippen Style geworden.

Typisch für den Cardigan ist der breite V-Ausschnitt, einen typischen Kragen gibt es nicht. Die Tiefe des Ausschnitts kann durch die großen Knöpfen variiert werden. Die modische Jacke gibt es auch mit Pailletten, glänzenden Knöpfen und interessanten Strickmuster. Zudem verzichtet man bewusst auf Schafwolle, die leicht zum Juckreiz führt. Stattdessen werden sanfte Materialen wie Kaschmir verwendet.

Bild via: Freundin.de

Edward Cullen mag Pomade

Sonntag, 29. November 2009

Cooles Hairstyling

Robert Pattinson verwandelt sich zum zweiten Mal in den unwiderstehlichen Vampir Edward und lässt damit nicht nur Bellas Herz höher schlagen. Die Haare des Schauspielers sitzen zu jedem Dreh perfekt. Denn sein Stylist verwendet Black&White Pomade.

Das besondere an diesem Produkt ist, dass es frei von jeglicher Chemie ist. Ein Bestandteil ist Kokosöl, und dieses Öl bringt die Haare besser zum Glänzen als Haargel und ist zudem unschädlich.  Robert Pattinson ist in dieser Hinsicht kein Trendsetter. Bereits die Schauspieler und Musiker der 50er Jahre verwendeten Pomade, um ihrem Haar den gewissen Look zu verpassen.

Foto via: http://popularbiographies.files.wordpress.com/2009/04/robert-pattinson.jpg